Die beste Tour 2024 (mehr kommt bald)

Ins Kreischgebiet, nach Siebenbürgen und die Walachei

Jacky und ich wurden durch Freunde motiviert, uns gemeinsam ein paar Ecken anzuschauen, von denen ich zum Beispiel nicht wusste, dass es die gibt.

Das hier sind Vorab-Infos, ohne allzu viel zu verraten. Anfang August soll es losgehen, 2 Mopeds, 4 Freunde, 16 Tage.

 

Wo ist zum Beispiel das Kreischgebiet. Das hat nichts mit Kleinkindern zu tun.  Also mal kurz Wiki bemüht.

 

Das Kreischgebiet  ist eine historische Landschaft im Osten von Ungarn und Nordwesten von Rumänien. Es grenzt im Süden an den Fluss Mieresch, im Osten an das Apuseni-Gebirge und im Westen an die Theiß.

 

Siebenbürgen bildet geografisch das Zentrum und den Nordwesten Rumäniens. Von den südlicheren (Walachei) und östlicheren (Moldau und Bukowina) Landesteilen wird Siebenbürgen durch die Ostkarpaten und die Transsilvanischen Alpen (Südkarpaten) getrennt, die zusammen den südlichen Karpatenbogen bilden. Nach Westen hin scheidet ein Teil der Westrumänischen Karpaten, das Apuseni-Gebirge, Siebenbürgen vom Kreischgebiet ab.

 

Die Walachei, ein Landstrich, der sich durch seine vielfältige Geografie auszeichnet, ist umrahmt von den majestätischen Südkarpaten im Norden und der mächtigen Donau im Süden. Letztere nicht nur ein pulsierender Flusslauf, sondern auch Grenzlinie zu Bulgarien. Der Olt Fluss schlängelt sich durch die Region und zeichnet dabei eine natürliche Grenze zwischen der Großen Walachei, bekannt als Muntenia, im Osten und der Kleinen Walachei, oder Oltenia, im Westen.

 

 

Tag 1 (01.08.24)

Tag 2  (02.08.24)

 Tag 3 (03.08.24)

Tag 4 (04.08.24)

.......