Schottland ruft uns wieder

Jetzt NEU: Ich stelle euch die GPX Daten hier zum Download zur Verfügung

Und so war es 2016 (klick auf den link, hier links). Da hab ich schon viele Tipps hinein geschrieben.

 

<< Wenn Du Fragen zu Schottland hast, melde Dich gern über das Kontaktformular >>

Von dieser Seite holen wir uns auch viele Info´s und Anregungen: https://www.visitscotland.com/de-de/

Vorbereitung

Hier kommen die Infos über die Vorbereitungen rein.

Da sind wir dann auch stur. Kaum ist die Insel raus aus der EU, zeigen wir, dass es uns egal ist. Solang kein Zaun nach US Vorbild aufgestellt wird, gehts rüber.

 

Empfehlung: Seit schnell mit Buchung der Fähre.

 

Wir haben die Fähre früh gebucht. Die geht für uns wieder ab Amsterdam nach Newcastle, einige Schiffchen  waren bereits ausgebucht, vor allem die günstigen Kabinen ( z.B. Innen mit Ettagenbetten). www.dfds.com bringt dich rüber. 

 

Wir haben auf dem Dampfer weder Abendessen noch Frühstück gebucht. Warum? Daraus kann recht schnell Fischfutter werden. Ab Windstärken 5 kanns schon eine lustige Seefahrt werden, bei der man möglichst mit dem Wind atmet. Da wir trailern, muss der Hänger auch angegeben werden. 

 

Wer zelten will findet vor allem in Schottland viel Platz dazu, vor allem schöne Campingplätze. Eigendlich kann man sich mit der Dackelgarage fast überall hinstellen, es ist aber absolut zu empfehlen den Besitzer der Scholle vorher zu fragen. Achtung, Weidegatter, die zu sind, sollten zu bleiben. Mehr dazu findet ihr bei Google.

 

Wir probieren diesmal das sogenannte Glamping aus. Eine kleine Hütte in einer Art Freizeitpark. Das wird unser Startpunkt für die 2 Wochen sein. Ist auch gebucht.  Davon gibt es auf der Insel recht viele, es kommt darauf an, wohin ihr wollt. 

 

Wir haben auch schon Karten für eines der Highland Games. Im Sommer finden die an jedem Wochenende statt Die Karten sind in der Regel schnell vergriffen. Wer sehen will, wie Baumstämme, Steine und Kilts fliegen, ranhalten.

 

Ich habe einen Drohnenführerschein für die Insel gemacht und die Drohne registriert. Kostet 9Pfund und ist mit 20 Fragen (16 müssen richtig beantwortet sein, ich hatte 20 richtig --> Streber) erledigt. Meine YouTube Zuschauer sollen möglichst viel von der Reise mit- bekommen. Drum wird mein Aufklärer oft in der Luft sein. ACHTUNG für alle Drohnenflieger. Schottland ist bei der Airforce sehr beliebt, Tiefflüge zu machen. Die max 120m Flughöhe für Drohnen sollte man besser einhalten.

Hier geht zum Deinem Führerschein für UK: https://register-drones.caa.co.uk/individual/register-and-take-test-to-fly

Hier die Challenge: ich hatte alle 20 Fragen beim ersten Mal richtig

Anfahrt

Hier kommen die Infos über die Strecke und unsere Behausung für die 2 Wochen rein. 

Wir fahren am 12.08 und bleiben 14 Tage.

Wer den Tripp 2018 & 19 gesehen hat, weiß, dass wir trailern. So auch diesmal. Jaaa, ist weniger das Abenteuer in der Blechkiste die GSA hinter sich her zu ziehen. Ist nun mal so.  

Wir werden am ersten Tag ca 470 km Anreise in die Niederlande hinter uns bringen. Holland sagt man ja nicht mehr.

Es geht etwas südlich von Hamburg los, über die A1 in Richtung Bremen, über Oldenburg, Gronningen nach Amsterdam und Illmuden. Bei allen folgendes Tips tun wir aber so, als ob wir mit dem Motorrad fahren (wir trailern). 

 

Achtung, wichtig. Seit diesem Jahr gilt auf holländischen Highways eine V-max von 100 km/h. Schon ab dem ersten Kilometer zu viel, darfst Du blechen und zwar in bar und nicht zu knapp. Hast du nix Bares, wird Dein Fahrzeug beschlagnahmt. Ende Urlaub. Also Gas raus und Tempomat auf 100. 

 

Noch  einige Tips für die Fähre.

* Wenn ihr am Kai ankommt, werden da sicher schon sehr viele andere warten. Irgendwann wird eingechecket. Fahrt den anderen einfach nach. 

* Für die Fähre wird bereits am Kai eingecheckt. Vergeßt die Buchungspapiere NICHT zu Haus. Das wäre echt doof, dem Schiff mit dem Taschentuch hinter her zu winken.  Ihr bekommt ein Ticket fürs Fahrzeug und i.d.R. für die Kabine....und jetzt Ruhe bewahren. Das ist nur ein Schiff, kein kaltes Buffet.

* Beim Auffahren aufs Schiff fahrt auf der gelben geriffelten Fläche. Ist ar...glatt auf dem Metall. Es geht tw schon recht steil hoch in dem Schiff. Ruhe bewahren! 

* Die Callboys weisen euch richtig ein.

* Moped auf den Seitenständer, 1ster Gang rein und Lenker in Richtung Bordwand.

* Wer will, kann die Bremse mit einem Kabelbinder oder Spanngurt zumachen ( Kabelbinder: dafür das Messer nicht vergessen oder durchnagen).  

* Das Verzurren des Mopeds KANN man machen wenn die Kabine bezogen ist. Kommt drauf an, wann ihr aufs Schiff kommt. Ich hab mich vorher auf jeden Fall meiner Mopejacke entledigt. Kann echt warm werden im Schiff.  

* Ihr seit in wenigen Minuten in der Kabine. MERKT euch, wo das Moped steht. Macht ggf. ein Foto von der Decksnummer. Morgens in voller Montur nach dem 2Rad zu suchen, wird euch ins Schwitzen bringen. Fakt!

* Ob man das Moped mit einem (über die Sitzbank; leg was zwischen Gurt und Sitzbank)  oder vier Spanngurten an der Fähre (nicht am Nebenmann) festmacht, ist Geschmackssache. Dafür sind entweder feste Fixpunkte am Boden oder ein Drahtseil gespannt, an die Du Dein Moped anklöppeln kannst.

* Alles (siehe kleine Tasche) mitnehmen, was ihr auf dem Schiff braucht, die Decks sind bis zum Einlaufen in UK zu.

 

 

Abends um 17:00 legt der DFDS Dampfer in Richtung UK ab. Morgens gegen 09:00 kommen wir in Newcastle an. Achtung links fahren. Wenn man den Teil der zwischen den Ohren liegt auch anschaltet, gehts. Die 2-3 Kreisel gleich hinterm Hafen nehmen und es läuft. Ok, wir sind mit Fahrzeug und Hänger unterwegs. Da ist das Lenkrad jetzt halt auf der "falschen" Seite.

  

Ankommen auf der Insel. Genießt die Aussicht beim Einfahren, rechts ist schon die erste Burgruine zu sehen.

Lasst euch Zeit beim Einlaufen und Rausfahren aus der Fähre. Alle wollen zu den Fahrzeugen.  Es ist Urlaub! Warten darf man dann auch bei den Einreise-Muggels. Es soll wohl noch ohne Brexit-ich-kontrollier-euch-zu -Tode laufen. Visum braucht man (noch) keines.

 

Noch mal ! Ab jetzt LINKS fahren. Augen auf und alle Lampen zwischen den Ohren anmachen. Sofern vorhanden, kann die weltbeste Sozia mit aufpassen. Es kommen 3 erste Kreisel zum warmfahren. Links rum ! Am besten ist es, im Kreisel aussen zu fahren, je eher man wieder raus will, umso aussen. Einfach den Vordermann im Auge behalten.  

Basteltip: Der "rote Pfeil", der nach links zeigt und am Windschild klebt, hilft vor allem morgens oder nach dem Tanken.

 

Wir (!) werden ca. 5-6 Stunden Fahrzeit brauchen, um hier hin zu kommen. https://www.highfieldholidays.co.uk/

 

Das Ganze liegt ca. 8km nördlich von Oben. Aus 2016 wissen wir, dass wir von dort schnell in den Highlands sind, 1 Stunde bis Stirling brauchen und mit der Fähre auch schnell auf Mull sind (Empfehlung !!)

 

Wir haben ein Tiny House gemietet. Alles drin, inkl Wirlpool und Grill vor der Hütte. Schaut euch mal die ersten Fotos an. 

Was wir mitnehmen

Kleine aber nützliche Tipps für den Tripp nach Schottland 

Hier seht ihr, was man in die Packliste schreibt, damit vor Ort die Augen nicht gross werden. 

 

* Wenn du eine Drohne fliegen willst, musst Du eine Genehmigung und Registrierung haben, sonst evtl. Knast.  

 

* Regenzeugs ! Es regnet dort zu 100%, aber nicht immer. Ich habe alle 25 Arten von Regen gesehen. Ich meine hier nicht eine wasserdichte Membran, sondern Regenzeugs für DRÜBER. Versuch mal die Jacke / Membran in der Kabine trocken zu kriegen, wenn kein Fenster zu öffnen ist. Gewächshausfeeling !

Was Wozu
Navi oder eine Papierkarte Klöppelt auch die Rücktour vom Hafen in Amsterdam nach Hause ins Navi, ist gut verfahren, sonst. Wer beim ADAC ist, kann dafür ein Karten- paket anfordern.Spalte 2
Packt eine kleine Tasche für die Übernachtung,  das Deck ist bis zum Anlegen zu.
Pflaster gegen Seekrankheit für die Landratten
Letherman oder kleines Messer McGyver läßt grüssen
Montage-Handschuhe  gegen dreckigen Spanngurte vom Schiff.
Verzurrschlaufen Spanngurte gibt es auf der Fähre
 Rei in der Tube. Insgesamt weniger Zeugs (Klamotte) mitnehmen
Einige kleine (Kabel-) Schlösser für das Zeugs, was am Moped bleibt.
Der Helm kann am Moped bleiben. Comsystem abnehmen.
Speicherkarten und Akkus mitnehmen.  Ladegerät !
 4-5 Stern Bits und eine kleine Knarre. Werkzeug nehm ich fast nix mit
UK Stromadapter  mit mehreren USB Anschlüssen und 2-3 Satz Kabel zum Laden.

Regenzeugs !

2tes Paar Handschuhe / Regenüberzieher

 

siehe oben

Es wird regnen ! 

Gute Schuhcreme gegen Wassereindruch in die Stiefel, trotz Membran
Was warmes zum drunterziehen Je nach Jahreszeit auch
Avon Skin Soft, sagt die Avon Beraterin soll auch gegen Midges helfen ( Drecksviecher).
10 lange Kabelbinder und die Rolle Panzer-tape   nehm ich immer mit.
Visierreiniger  ein Tuch schadet auch nicht. 
Erste Hilfe Material Haben ist besser als brauchen
Flickzeugs und Luft in Tüten oder einen "Airman". die Highlands sind einsam

Das sind alles nur "Anreger" für eure Packliste. 

 

Wer hat, die Rufnummer vom ADAC und den Mopedwerkstätten im Handy. 


Wir freuen uns wie Schnitzel auf die Männer im Rock. Drum haben wir auch schon Karten für die Highlandgames in Stirling. Wenn euer Trip zeitlich so liegt, dass ihr die Highlandgames besuchen könnt, machen! Hier könnt ihr es sehen: https://www.myhighlands.de/tipps/highland-games-schottland-termine/

 

Habt ihr gewußt, wo die Scotish Highlands liegen? Die gehen nicht hinter Edingburgh los. Nope. Die Highlands gehen erst nördlich vom Loch Ness los. Alles drunter sind, na klar die Lowlands. https://www.myhighlands.de/highlands-wissen/wo-liegen-eigentlich-die-highlands/

 

Absolut empfehlen können wir auch das Edinburgh Tattoo. Wir stehen auf den Dudelsack. Schaut auch hier drunter, rechts. Da ist der Link zu den Tickets. 

 

Schottland = abundzu Regen = Mücken = Midges = scheisse. Wir haben 2016 keine gesehen (quasi wie Nessi). Die Biester gibt es aber wirklich. Hier ein Tip von uns. Kauft euch Avon Skin soft. Ist eine Art Hautöl, riecht recht gut, die Mücken mögen das wohl nicht. Alles weitere dazu hier: https://www.myhighlands.de/tipps/mucken-vermeiden-in-den-highlands/

Neue Ziele

 

* Isle of Mull. (GPX Track ist hier rechts)

Mit der Fähre von Oban ist man in 60 min drüben. Ticktes gibt es hier: https://www.calmac.co.uk/article/2974/Mull-Oban---Craignure

Auch wenn Mull auf der Karte nicht so gross erscheint, laßt euch Zeit. Wir fahren die Sienic Road, die A849 (bzw. B8073), die geht 1x rum.  Hier ein kurzes Video über die 5 schönsten Strassen in Schottland ( sagt Erik Peters). Mull ist auch dabei. Erik hat uns damals motiviert, das erste Mal ins karrierte Land zu fahren.   

Tour nach Stirling und Highland Games. Wie oben schon erwähnt, werden wir diesmal zu einem der zahlreichen Highland Games fahren. Da nehmen wir vom Haus den direkten Weg, der trotzdem cool ist. Wir kommen auch durch Loch Lommond & Trossachs NP durch. Wenn wir nach dem ganzen Baumstamm und Steine werfen noch Lust haben, steuern wir noch Falkirk und das F-Wheel an. Ein Schiffshebewerk, dass es so nur dort gibt. Hier die Route dazu.

Bei dem Video (ganz oben)  ist auch die Old Military Road dabei und ein weiteres Ziel:

* Cairgorms Nationalpark

Den sind wir schon vorwärts und rückwärts gefahren, lohnt sich aber ein weiteres Mal, diesmal soll mein Aufklärer mehr von oben zeigen.

 

* Gleich bei uns um die Ecke, ist das nächste Ziel. Mein Name ist Bond, James Bond.

Im Glencoe (GPX-Track ist hier rechts) stand das Anwesen von bekanntesten Martinirührer (nicht schütteln), Englands. Hier ist an einem bestimmten Punkt etwas geplant. 

Über den sog Viehpass nach Applecross. Serpentienen wie in den Alpen, na gut nicht so viele. Aber Aussicht bis zum Augenknall. Drum lohnt es sich vor allem bei schönem Wetter. Wer hat nimmt die Drohne mit. Lizenz !!

* Weiter rauf gehts kaum. Ein weiterer Tipp von Erik Peters. Die A838 / 835 von Ullapool nach Durness. Wir werden die von Süden anfahren. Das ist von Oban aus schon ein Ritt von 155 km bis Ullapool und dann noch mal 70 km bis Durness. Zurück müssen wir auch noch. Vlt biegen wir auch vorher schon bei Laxford Bridge schon ab. Macht euch mal den Spaß und ruft "Google Street View" auf.

hier die GPX Daten

Zur Nutzung der GPX Daten. Die Touren habe ich mit GPSwerk.de erzeugt.  Jeder der diese Touren nutzt, macht dies auf eigene Verantwortung und beherrscht sein 2Rad und das Navigationssystem ( singemäß: "am Fähranleger sollte es laut Navi aber weitergehen..."). Ich bin diese Touren selbst auch noch nicht gefahren !

Der Startpunkt jeweils immer unser Tiny Haus !! Diesen und weitere Pkt musst du sicher auf deinen Startpunkt verlegen.

Zieht die Daten auf den Rechner, öffnet GPSwerk und öffnet damit die gespeicherte Daten. Ich versuche "Hotspots" in die Routenpunkte schon einzupflegen. Dort kannst du die Routenpunkte ändern / ziehen. Dann im entsprechenden Format für Dein Navi speichern und ins Navi laden.

Download
Die Rundtour auf der Isle of Mull
Mit der Fähre nach Mull und erst nach Tobermory, die bunten Häuser am Hafen ansehen. Dann weiter und Augen auf machen. Wenn es zeitlich geht zum Pkt 14 fahren. Am Ende ist eine Seadfood Bude, scheint sich zu lohnen. Dann zurück zum Hafen. Vorher noch zum Duart Castle.
Rundtour Mull.gpx
XML Dokument 405.3 KB
Download
Highland Games Tour .gpx
XML Dokument 467.7 KB
Download
Cairngorms Nationalpark Rundtour
Cairngorms Rundtour.gpx
XML Dokument 779.0 KB
Download
Rundtour in das Glencoe, hier wohnte James Bond
Die Rundtour startet beim Haus und geht direkt in Tal von Glencoe. Stop ist der Blick auf Skyfall. Da drehen wir eine Szene nach. Es geht weiter bis zum Loch Etive, wieder zurück aus dem Tal. An der A82 nach rechts zur Bridge of Orchy. Dort nach rechts in eine kleine Single Track Road, die kurz vor Dalmally wieder auf die A85 führt. Dann direkt zurück zum Haus
Rundtour Glencoe _ James Bond.gpx
XML Dokument 377.7 KB
Download
nach Applecross.gpx
XML Dokument 938.6 KB

 

 

 

kommt noch 

Schon gesehen

Wir waren schon dort, empfehlen euch es aber ausdrücklich. Schaut euch unser Video / Bericht von 2016 dazu an. Da sind auch die Details zu lesen.

 

* Glenfinnian:  Hogwarts Express dampft hier über die "Harry Potter Brücke".

Wenn ihr von Glenfinnian nach Fort William fahrt, kommt links Neptuns Staircase, eine Schleusenanlage, die 7 Becken hat. Istzwar uralt, aber top in Schuss

 

* Loch Tummel mit "the Queen´s View". In der Nähe ist eine gut erhaltene Burg, Blair Castle.

 

* Ballater: Der Sommersitz der Queen. Wenn Lizzy nicht at home ist, kannst du in den Park.

 

* Cairngorm Natinonalpark...und die Old Military Road. Nicht fragen, fahren !

 

Edinburgh. Hat was! Wer noch nicht dort war, auf jeden Fall 1-2 Tage einplanen. Es gibt an grösseren Strassen Parkplätze für Mopeds. Pubkultur mitnehmen ! Wer drauf steht, holt sich Karten fürs Edinburgh Tattoo.  Ich krieg beim Einmarsch von 400 Drums&Pipes, Elefantenpickel !

 

Macht eine Besichtigung bei einer der mehr als 120 Destillen. Dont drink and drive ! Eine Verkostung am besten ohne 2 Rad machen. Hier findet ihr viele Details dazu : https://www.visitscotland.com/de-de/see-do/food-drink/whisky/distilleries/

 

Carrbridge. Der Name sagt es schon, da ist eine Brücke zu sehen, bei dem jedem Statiker das Blut gefriert. Man fährt dran vorbei wenn man von Inverness aus in den Cairngorm NP fährt. Die Brücke ist von 1770, aber auch nicht mehr in Betrieb.